AGB

AGB
 

 
 

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Tojas Mediterranem Baumhandel - Torsten Jablonski (im Folgenden Tojas genannt) und Verbrauchern, die über unseren Shop Waren kaufen.
Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt gültigen Fassung.
Die Vertragssprache ist Deutsch.


§ 2 Vertragsschluss

  1. Alle Angebote, Preisangaben sowie Liefer- und Versandkosten in unserem Online-Shop sind freibleibend und unverbindlich.
    Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

  2. Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.

  3. Sie erhalten unverzüglich eine per E-Mail versandte Bestelleingangsbestätigung. Dadurch wird gleichzeitig auch die Annahme des Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen.


§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Angebotstextes

Der Vertragstext mit Angaben zum Artikel wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet keinen Zugriff auf den Vertragstext.


§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über Ihre Korrekturmöglichkeiten.


§ 5 Preise und Zahlung

  1. Der jeweils angegebene Preis für unsere Waren versteht sich als Warenendpreis einschließlich eventuell anfallender Mehrwertsteuer und etwaiger weiterer Preisbestandteile. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.
  2. Die Bezahlung der Waren durch den Kunden erfolgt per Vorkasse. Die Zahlung hat innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Auftragsbestätigung zu erfolgen.
  3. Ist die Vorauszahlung mit etwaigen Gebühren verbunden, (z.B. Bankgebühren, insbesondere bei Auslandsüberweisungen) gehen diese zu Lasten des Kunden. Es muss der volle Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingehen.
  4. Befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug, hat er währenddessen jede Fahrlässigkeit zu vertreten. Er haftet wegen der Leistung auch für Zufall, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein würde.
  5. Der Kaufpreis ist während des Verzugs zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.
  6. Wir behalten uns die Geltendmachung eines weiteren Schadens vor.

§ 6 Lieferung und Lieferzeit

  1. Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Kunden mitgeteilte Adresse. Die Lieferfrist beträgt im Allgemeinen 3-5 Werktage nach Erhalt des Kaufpreises. Der Versand erfolgt nur in den Werktagen von Montag bis Freitag.
  2. Die Lieferung erfolgt gegen die angegebenen Verpackungs- und Versandkosten. Für Auslandslieferungen wird, soweit nichts anderes angegeben ist, der Preis für Verpackung und Versand gesondert berechnet. Wenn der Kunde eine spezielle Art der Versendung wünscht, bei der höhere Kosten anfallen, so hat er auch diese Mehrkosten zu tragen.
  3. Wird die Lieferung als Speditionsversand erbracht, ist die Lieferung der Ware lediglich bis zum Bürgersteig vor der Lieferadresse geschuldet.
  4. Aufgrund der Frostempfindlichkeit einiger Pflanzen, können diese erst bei frostfreier Witterung versendet werden. Unberührt bleibt hiervon das Recht des Käufers die Pflanzen nach Absprache mit dem Verkäufer ab Lager abzuholen. Eine Lieferung in der Zeit, in der es zu kalt ist, wird nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch stattfinden. Letzteres gilt ebenfalls für Sendungen die bei frostfreien Versand in Regionen mit Minusgraden versendet werden.
    Der Kunde hat Tojas frühzeitig in Kenntnis zu setzten, wenn ein sicherer Versand nicht gewährleistet ist.
  5. Erfolgt der Versand entgegen der Empfehlung von Tojas auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden, fallen etwaige Beschädigungen der Pflanzen auf dem Transport in Folge der Temperaturen allein zu Lasten des Kunden
  6. Sollten wir einen vereinbarten Liefertermin nicht einhalten, so hat uns der Käufer eine angemessene Nachfrist zu setzen, die in keinem Fall zwei Wochen unterschreiten darf.
  7. Sollte wir ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sein, weil unser Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, sind wir dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht.
    Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.
  8. Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür, Treppenaufgang oder ähnliches des Kunden passt oder weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

§ 7 Rücksendekosten im Fall des Widerrufs

Sie haben im Fall des Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,- Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Sie müssen aber nur die regelmäßigen Kosten der Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten.


§ 8 Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Käufers ist ausgeschlossen.


  • Anwuchsgarantie:
    Diese kann erteilt werden (äußere Umstände wie Zugang zum Verpflanzungsort oder örtliche Lage können dies verhindern), wenn die Verpflanzung von uns oder einem von uns beauftragtem Fachbetrieb durchgeführt wird. Die Anwuchsgarantie ist auf einen Zeitraum von 6 Wochen nach Verpflanzung begrenzt. Sollte in diesem Zeitraum ein Schaden entstanden sein, so muss dieser nach Beendigung der 6-Wochenfrist bei Tojas angezeigt werden. Anwuchsgarantien werden immer schriftlich von Tojas erteilt.
    Für Verpflanzungen im Zeitraum vom 01.11 bis 28.02 eines Jahres gilt die Anwuchsgarantie nicht.
  • Winter:
    Aufgrund der unterschiedlichen geografischen Gegebenheiten (Temperaturen) und die darauf einwirkenden Umstände, kann Tojas das Risiko auftretender Schäden nicht übernehmen und somit nicht haftbar gemacht werden. Deshalb trägt jeder Käufer das alleinige Risiko für Schäden welche durch Frost oder falscher Pflege verursacht werden. Ebenso gibt der Inhaber Torsten Jablonski keine Gewähr auf mitgelieferten oder verkauften Winterschutz wie: Heizung und Vlieshauben. Der Winterschutz ist vor Einsatz auf Schäden oder Funktion zu überprüfen. Die Anwendung des Winterschutzes ist aus der beigelegten Anleitung zu entnehmen.
  • Bäume in Räumlichkeiten:
    Aufgrund der unnatürlichen Gegebenheiten (Temperaturen, Trockenheit und Parasitenbefall) und die darauf einwirkenden Umstände, kann der Inhaber Torsten Jablonski das Risiko auftretender Schäden nicht übernehmen und somit nicht haftbar gemacht werden. Deshalb trägt jeder Käufer das alleinige Risiko für Schäden welche an der Pflanze / Olivenbaum entstehen.

§ 9 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

Schutzrechtsverletzung:
Falls Sie vermuten, dass von unseren Webseiten aus fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt werden, teilen Sie uns das bitte umgehend ohne Kostennote schriftlich oder in dringenden Fällen auch telefonisch mit, damit wir zu Recht beanstandete Passagen sofort entfernen oder ändern können.

Bitte nehmen Sie auch zur Kenntnis:
Die zeitaufwändige Einschaltung eines Rechtsanwaltes zur kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht unseren wirklichen oder mutmaßlichen Willen und Vorstellungen. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und ggf. Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.


§ 10 Rücktritt

  1. Wir sind berechtigt, vom Vertrag auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Lieferung oder Leistung zurückzutreten, wenn falsche Angaben über die Kreditwürdigkeit des Kunden gemacht worden oder objektive Gründe hinsichtlich der Zahlungsunfähigkeit des Kunden entstanden sind, bspw. die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden oder die Abweisung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens. Dem Kunden wird vor Rücktritt die Möglichkeit eingeräumt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu erbringen.
  2. Unbeschadet unserer Schadenersatzansprüche sind im Falle des Teilrücktritts bereits erbrachte Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen.

§ 11 Eigentumsvorbehalt

  1. Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für diese Ware vor. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts darf der Käufer die Ware (nachfolgend: Vorbehaltsware) nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.
  2. Bei Zugriffen Dritter – insbesondere Gerichtsvollzieher – auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können.
  3. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware herauszuverlangen, sofern wir vom Vertrag zurückgetreten sind.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.
Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.