Olivenbäume

Olivenbäume
 

 
 
 
 

Der Olivenbaum hat schon seit Jahrhunderten seine Heimat im Mittelmeerraum. Seine lanzenförmigen, graugrünen, silbrig schimmernden Blätter, sowie seine wunderschönen weißen Blüten lassen das Herz eines jeden Olivenfreundes höher schlagen.

 

Der herrliche Stamm des Baumes ist im hohen Alter oft sehr knorrig und wirkt anmutend und bizarr. Er besitzt eine hellgraue Rinde, die mit zahlreichen Rissen versehen ist.

 

Die Früchte eines Olivenbaumes werden in unseren Breitengraden im Normalfall nicht reif. Dafür fehlen die klimatischen Bedingungen. Seine grün-schwarzen Früchte sind dennoch ein Blickfang.
Sie verzaubern einen immer in Urlaubsstimmung.

 

In den vergangenen Jahren haben auch wir Deutschen diesen Baum für unseren Garten entdeckt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist es heute möglich, diese herrlichen Exemplare an zu pflanzen.

 

Wir haben uns auf sehr alte Bäume spezialisiert, die ein Alter von 100 bis 1.000 Jahre aufweisen. Riesige Stammumfänge von 6 bis 8 Metern und ein Gewicht von mehr als 6 Tonnen, sind bei einem ca. 1.000-jährigen Baum völlig normal. Es ist jedesmal eine logistische Herausforderung, bis diese herrlichen Bäume beim Kunden im Garten stehen.

 

Ein alter Olivenbaum ist schon etwas ganz besonderes und seine Beliebtheit ist gerechtfertigt. Denn kaum eine andere Pflanze kämpft sich selbst an den widrigsten Standorten so durch, wie der Olivenbaum.


Einen großen alten und knorrigen Olivenbaum kauft man sich nur einmal im Leben. Deshalb verwenden wir unser ganzes Wissen darauf, dass Sie bald ein außergewöhnliches Exemplar Ihr Eigen nennen dürfen.

 

Bei seiner Pflanzung sollte man darauf achten, dass ein Bezug zur Landschaft besteht. Der Hintergrund und seine Umgebung sind sehr wichtig. So wirkt er sehr toll vor einer farbigen Hauswand ebenso, vor einer Natursteinmauer. Frei stehend auf einem großen Rasengrundstück runden diese Facetten ab.

Wir beraten Sie gerne auf diesem Weg.